Ausgabe 5 | September 2019

MOBILITÄT VON MORGEN

FUHRPARK
DER ZUKUNFT

Vernetzt

nachhaltig

autonom

Slider
KOLUMNE

Guido Reinking beobachtet die Automobilindustrie seit 20 Jahren – unter anderem für „Welt am Sonntag“, „Financial Times Deutschland“, „Automobilwoche“ und „Capital“.

In seiner Kolumne begleitet er als Herausgeber dieses Magazins kritisch und kompetent die aktuellen Themen der Automobilbranche.

BEILAGE IN IN DER SÜDDEUTSCHEN

Frisch erschienen:
MOBILITÄT von MORGEN, Ausgabe 5

Hier können Sie die neueste Printausgabe, die erstmals in der Süddeutschen erschienen ist, online durchblättern oder herunterladen.

GUIDO REINKING

Warten auf das Fliewatüüt

„Klick, Klick!“ Den Babyboomern unter den Lesern dürfte es noch ein Begriff sein: Das Fliewatüüt war der Star einer Kinderserie des WDR aus dem Jahr 1972, ein Gefährt, das fliegen, auf oder unter Wasser und natürlich auf der Straße fahren kann.

DELOITTE

Robotertaxis und Shuttles sorgen für Verkehrschaos

Autonom fahrende Taxis oder Shuttles werden vor allem dem öffentlichen Personennahverkehr erhebliche Marktanteile bei der Beförderung von Menschen abnehmen, weniger dem individuellen Autoverkehr.

DAIMLER

Daimler setzt auf Elektro-Trucks

Auch der Lkw kommt um das Thema Elektromobilität nicht herum. Der CO2-Ausstoß von Neufahrzeugen muss bis 2025 um durchschnittlich 15 Prozent und bis 2030 um 30 Prozent sinken.

VOLABO

48-Volt-Auto vor dem Durchbruch

An der Universität der Bundeswehr in München wird an einem kostengünstigen Elektroantrieb für Kleinwagen und Kompaktautos gearbeitet.

OSR ENTERPRISES

„Morgen ist schon da.“

Die Automobilindustrie arbeitet fieberhaft an einer neuen, zentralen IT-Architektur. OSR Enterprises treibt diese Entwicklung voran und hat eine serienreife Lösung.

GESAMTKOSTENVERGLEICH

Gut für Gewissen und Geldbeutel

Dank Steuervorteilen und günstigeren Verbrauchskosten sind Elektroautos und Plug-in-Hybride eine interessante Alternative.

HARTING

Die Lademeister unter den E-Autos

Dank Steuervorteilen und günstigeren Verbrauchskosten sind Elektroautos und Plug-in-Hybride eine interessante Alternative.

MICHELIN

„Nachhaltige Mobilität ist Teil unserer DNA“

Anish K. Taneja, Chef der Michelin Region Europa Nord, sagt im Interview, wie sich das Unternehmen auf die Mobilität von Morgen vorbereitet.

JENS MEINERS

No Robot

Mitte des Jahrzehnts wollte die Autoindustrie die ersten vollautonomen Fahrzeuge auf die Menschheit loslassen. Daraus wird nichts.

FORD

Doppelte Power in der Business Class

Der Ford Mondeo Hybrid Turnier bietet dank eines Benzin- und Elektromotors die optimale Mischung aus Leistung, Effizienz und Fahrspaß.

CHRISTIANE KÜHL, PEKING

Großer Sprung 3.0

Zwei Mal sind Chinas Autobauer mit konventionellen Autos in Europa schon gescheitert. Mit Elektrofahrzeugen wagen sie nun den dritten Anlauf.

ENGELBERT WIMMER

The In.Car.Nation Code

Engelbert Wimmer, Gründer und Vorstandschef der Unternehmensberatung e&Co., hat ein Buch über den digitalen Wandel der Automobilindustrie geschrieben.

KOLUMNE


„FUHRPARK der ZUKUNFT“ – die zweite Ausgabe

Langsam aber stetig steuert die Fahrzeugflotte der deutschen Unternehmen hin zu alternativen Antrieben – vor allem dem Plug-in-Hybrid und dem reinen Elektroantrieb. Dieses und weitere spannende Themen stehen in der zweiten Ausgabe unserer Beilage, die in der Zeitschrift „Capital“ erschienen ist.

BEILAGE IN AUTOMOBILWOCHE

„MOBILITÄT MADE IN BRITAIN“

Unternehmen in Großbritannien arbeiten an der Technologie für die Mobilität von morgen: Eines der spannendsten Projekte ist das London Taxi mit Elektroantrieb. Diese und weitere Themen stehen in unserer Beilage „Mobilität Made in Britain“, die Sie hier kostenlos herunterladen können.

Kommentare sind geschlossen.